Lustig, fetzig, stimmungsvoll - so kennt man mich
Der aktuelle Sommer- und Oktoberfestsong auf
CD und Download: "Mit dir möcht´ ich gern Schiffchen fahr´n"
"Musikant aus Leidenschaft, so möchte ich mich bezeichnen und das inzwischen seit Jahrzehnten."

Geboren im Fichtelgebirge, dort wo die Musik wohnt, leben die musikalischen Gene vom Großvater in mir weiter. "Das erste Instrument, an dessen Klang ich mich noch bewußt erinnern kann, war seine Ziehharmonika. Vielleicht liegt auch darin das Geheimnis verborgen, daß mir die volkstümliche Musik so ans und ins Herz gewachsen ist."

Auszug aus einem Zeitungsartikel über Luis Berger: Lustig, fetzig, stimmungsvoll, so kennt man Luis Berger, aber auch mal besinnlich und nachdenklich wenn die Stimmung danach ist. "Sich nicht verbiegen müssen, dann wird´s automatisch gut" - unter diesem Motto ist der Musikant aus Leidenschaft unterwegs und begeistert damit seit Jahrzehnten sein Publikum. Sein Metier sind vor allem die deutschsprachige volkstümliche Musik, und Schlager. Aber auch Country und Oldies gehören zum Repertoire sofern es auf Deutsch ist.

Mit Muse und Herzblut schreibt er viele seiner Texte selbst und macht gleich auch noch die passende Melodie dazu. Erfolge konnte der langjährige Entertainer bereits auf einigen CD-Veröffentlichungen verbuchen und natürlich bei zahlreichen Veranstaltungen. Nach einigen Jahren Pause will er´s jetzt noch einmal wissen. Seine Veröffentlichung „Mit dir möchte i gern Schiffchen fahr´n“ verspricht einer der nächsten Oktoberfestsongs zu werden. Ausserdem geht es mit dem "Schiffchen" auch bald auf internationale Kreuzfahrt, denn zusammen mit der australischen Texterin Evelin Vordermeier entsteht gerade die englische Version des Songs.

Es geht aber auch besinnlich und ruhig. Das zeigen Titel wie z.B.: "Weihnachten bin i dahoam", „Danke Mama“, oder „Das Leben is koa Wunschkonzert. Ein besonders Hhighlight ist für Luis Berger der Song „Mein Bub“, den er für seinen Freund und leider durch Krankheit Verstummten hessischen Kult-Musiker, Dieter Adam, interpretieren und aufnehmen durfte.